Technische Analyse

Die Technische Analyse spielt eine wichtige Rolle dabei, zukünftige Preisbewegungen am Markt vorauszusagen. Sie beruht auf der Annahme, dass alle verfügbaren Marktinformationen sich aus dem Kursverlauf ablesen lassen. Da man beim Handel Kryptowährungen die Preisentwicklung über 24 Stunden verfolgen kann, ist die technische Analyse ein ideales Werkzeug, um ein echtes Verständnis für diesen Markt zu entwickeln.

Technikbegeisterte Analysten, denen es um eine beständige Anlageform mit kalkulierbaren Schwankungen innerhalb gewisser Rahmenbedingungen geht, sind deshalb meist beim Handel mit Devisen anzutreffen, da dort alle wichtigen Basisinformationen (wie z.B. die Raten beim Währungstausch) bereits vorliegen und sie sich so ganz darauf konzentrieren können, die aktuellen Markttrends und Kapitalströmungen zu analysieren und für sich zu nutzen.

Prognose

Ein weiteres wichtiges Prinzip betrifft ähnliche Verhaltensmuster. Das bedeutet einerseits, dass sich ein Großteil der Aktien innerhalb eines Index in dieselbe Richtung bewegen, aber auch, dass Aktienkurse in vergleichbaren Situationen dem selben Grundmuster folgen. Da eine große Anzahl von Händlern am Kryptowährungs-Markt, wie z.B. Banken, Versicherungen, Hedge Fonds und private Investoren, teilnehmen, gibt es selten Möglichkeiten, Lücken, die durch eine unbeständige Reaktion des Währungsmarktes entstehen, zu nutzen, denn Abweichungen und Aussetzer des Marktes werden zumeist innerhalb weniger Sekunden – oder schneller – korrigiert.

Diese Grundmuster können mit einer visuellen statistischen Darstellung (der sog. „Charts”) des Aktienkurses, aufgespürt werden. Dazu nutzen Trader verschiedene Werkzeuge um Trends zu identifizieren, zukünftige Preise und Preisschwankungen oder Widerstände am Markt durch die Analyse von Indikatoren wie z.B. dem RSI („Relative Strength Index”) abschätzen zu können. Daneben gibt es eine breite Palette anderer Werkzeuge, die Trader bei Ihren Entscheidungen beim Handel mit Kryptowährungen und anderen Märkten unterstützen.

TIndikatoren

Indikatoren sind Merkmale, die dem Trader eine Analyse des Marktgeschehens erlauben und ihn dabei unterstützen, eine Prognose für die zukünftige Preisentwicklung verschiedener Assets abzugeben. Heute gibt es hunderte verschiedene Indikatoren, die man nutzen kann, um die Preisentwicklung am Markt zu bestimmen.

Marktentwicklung

Durch eine systematische Analyse des Marktgeschehens stellt ein Trader fest, ob ein Währungspaar gerade „trended”, d.h., sich stetig in eine Richtung – aufwärts, abwärts, horizontal oder seitlich – bewegt. Trendlinien verdeutlichen diese Entwicklungen; sie orientieren sich an entscheidenden Punkten in der Kursentwicklungen der Vergangenheit. Diese Punkte spielen eine zentrale Rolle bei der Beurteilung der aktuellen Kursentwicklung, denn sie zeigen entweder, ab wann der Aufwärtstrend eines Preises stagniert („Widerstandspunkt” oder: „resistance”) oder der Preis nicht weiter fällt („Stützpunkt” oder „support”). Mit diesen Punkten im Blick können dann Beginn und Ende einer Preisbewegung bestimmt und zukünftige Entwicklungen abgeschätzt werden.

Beim Kryptowährungs-Handel bevorzugen klassische Anleger bestimmte Währungspaar, bei denen die Wahrscheinlichkeit zu trenden besonders hoch ist: USD/JPY und EUR/USD. Mittlerweile zeigen aber auch kleiner Währungen interessante Trends, die gerade aufmerksame Anleger ansprechen und die Möglichkeit bieten, diese für sich zu nutzen.